ÖM Mitteldistanz 2009 in der Tösching

Die „Tösching“  im Kärntner Rosental war das Laufgebiet der ÖM Mitteldistanz und 2.AC 2009. Knapp 600 Teilnehmer waren am Start,  und kämpften um Meistertitel und Stockerlplätze. Im Elitebereich fielen die Entscheidungen dann doch recht eindeutig. Lucie Rothauer vor Anita Seeböck und Ursula Kadan war die Reihenfolge. Bei den Herren war Gernot Kerschbaumer der Schnellste, vor Klaus Schgaguler und Christian Wartbichler. Gute Karten mit abwechslungsreichen Bahnen in einem interessanten Laufgebiet sorgten für die gute Stimmung.

Wir freuen uns auf die künftigen Aktivitäten und bedanken uns besonders für die Unterstützung von Stefan Hartinger und Eugen Kainrath.

Vorschau  Einladung 2.AC    Laufinformation. ÖMMittell2009

OEMitteldistanz2009ergebnis            OEMitteldistanz2009SI-ergebnis    Splitalyzer   Routegadget  

[nggallery id=12]

 

 

Bundesländerstaffel in Kärnten

Spannend bis zum Schluss war der diesjährige Bundesländervergleichswettkampf in Töplitsch. Das  anspruchsvolle Laufgebiet im mittleren Drautal hat jung und alt gefordert. Der angekündigte Regen blieb aus, dafür gab es ausreichend Sonne. So konnten die Teilnehmer in 49 Bundesländerstaffeln, 23 Offenen-  und 22 Jugendstaffeln die neue OL-Karte genauestens unter die Lupe nehmen. Nach 2 Stunden und 30 Minuten reichte die Punktewertung nicht aus um den Gewinnerzu bestimmen.

Nur Sekunden trennten Wien und die Steiermark vom Sieg. Diesmal hatten die „Steirer“ die Nase vorne und die Zeitregel der schnellsten Staffel brachte der Steiermark den Sieg. Niederösterreich belegte den 3. Platz. Die Zuschauer konnten Ihre Favoriten hautnah beim Zuschauerposten beobachten und über eine längere Strecke vom Plateau bis zum Zieleinlauf anfeuern. Um 17.45 Uhr wurden die Sieger geehrt.

Wir freuen uns über unsere erste nationale Veranstaltung . Ein herzliches Dankeschön an Stefan Hartinger und Eugen Kainrath.

Vorschau  Einladung BL-Staffel2009    Laufinformation. BL-Staffel2009       BLStaffel2009Ergebnisse

videoclip

 

[nggallery id=11]

 

 

 

 

Karte und Kompass

„KARTE UND KOMPASS“

Das war das Thema der diesjährigen Landesübung der Kärntner Rettungshundebrigade. Die Teilnehmer hatten eine Strecke mit 15 Posten, 3,4 km und einer Steigung von 85 m zu absolvieren. Nach einem geführten Kartenmarsch und einer kurzen Trainingsbahn waren die  Hundeführer samt „Spürnasen“ auf Ihrer ersten Postenjagd

Dabei zeigten sich die Hundeführer gut orientiert, und natürlich gab es  auch für die Hunde eine Aufgabe.  Beim Posten 12 war es dann soweit. Es galt zwei „Helfer“ so schnell als möglich zu finden.

Nach ca. 3 km OL  im anspruchsvollen Gebiet unserer OL-Karte „Nieschach“ war es für einige Suchhunde gar nicht so einfach, konzentriert zu suchen.  Für die erfolgreiche Suche, gab es auch eine Belohnung Die Übungsleiterin Dr. Patricia Winkler  zeigte sich mit den gezeigten Suchleistungen sehr zufrieden, und so konnten wir pünktlich um 14.00 Uhr die Ehrung der schnellsten vornehmen.  Insgesamt zeigten sich alle Teilnehmer begeistert von unserer Sportart und freuten sich über Ihre erste erfolgreiche  Postenjagd.

ÖRHB2009

[imagebrowser id=10]