Allgemeine Beiträge.

„Sport, Spiel und Lust auf Natur“

lautet das Motto für unser  Trainingsangebot der Frühjahrssaison 2013.

Für Kinder in Begleitung der Eltern und Anfänger bieten wir eine gemeinsame  Trainingsmöglichkeit.

Achtung: am 8. Mai treffen wir uns im OL-Gebiet Egger Teich, Nähe Tierheim Villach

Information: OrienteeringTraining2013

 

 

 

Kärntner Meistertitel für Tobias und Regina Habenicht.

Schnelle Bahnen im gut belaufbaren flachen Wald sorgten für knappe Ergebnisse.

Für die Tagessieger gab es zum Abschluss einen Rundflug mit Aussicht über das Wettkampfgebiet.

Wir bedanken uns für Eure zahlreiche Teilnahme und freuen uns auf den nächsten Wettkampf.

Ergebnisseoffizielkategorien ErgebnisseoffizielBahnen  ErgebnisseoffizielBahnensplitzeiten

  Ergebnisseoffizielfamilie

 

 

Endlich, „Lipica open“ lockt wieder viele Läufer/innen in das slowenische Karstgebiet

und Bruno Scherr  gelingt der Tagessieg in der M50 in der 2. Etappe. Herzliche Gratulation!

Natürlich freuen sich alle schon auf den Saisonstart in Kärnten. Für das Frühjahr bieten wir

zahlreiche Trainings- und Laufmöglichkeiten für Jung -und Alt in allen Leistungsstufen.

Besonders für Schüler und Jugendliche bieten wir heuer viele Möglichkeiten unsere Sportart

kennen zu lernen. Mit neuen Laufgebieten  wollen wir Euch auch in dieser Saison viel Freude am Ol geben.

Unsere Wettkämpfe 2013:

  • So 21. 04.   Kärntner Meisterschaften Mitteldistanz  / Glainach
  • Do 16.05.   Kärntner Schulcup / Landesfinale 2013
  • Mo 20.05.   2. Villacher Score OL

 

Wir wünschen Euch viel Freude und Erfolg

 

 

Die skandinavischen Teams dominieren den JEC 2011 in Kärnten und kommen am besten mit dem anspruchsvollen Gelände in Arnoldstein zurecht. 250 Nachwuchsläufer aus 15 Nationen nahmen am diesjährigen Europacup vom 15. -18. 09. In Kärnten teil. Besonders beeindruckt zeigen sich alle Teams vom neuen Laufgebiet im Dreiländereck.

Bereits am Dienstag reiste das Team Suisse an um das Terrain am Faakersee zu testen . Die Masse der Teilnehmer folgte am Mittwoch an um ihre Trainingsläufe zu absolvieren. Am Donnerstag startete der Junior European Cup 2011 mit dem SprintBewerb.

Die Orientierungsläufer hatten einen Geländemix von Wald und Siedlungsgebiet zu absolvieren. Sieger bei den Herren: Eskil Kinneberg (NOR) und Jakob Edsen (DEN) Die Sieger bei den Damen: Emma Klingenberg (DEN), Isa Basset (FRA).

Besonders spannend verlief der Staffelbewerb am Freitag in Ledenitzen. Die Sieger: Norwegen vor Dänemark.

Der Höhepunkt der Laufserie wurde wieder in Arnoldstein ausgetragen. Dazu kamen zusätzlich 700 Läufer aus dem Bundesgebiet-zur Langdistanz. Während die Junioren noch bei trockenem Wetter die anspruchsvollen Strecken beenden konnten, wurden  die Bedingungen für die Teilnehmer der Österr. Staatsmeisterschaften durch den zunehmenden Regen immer schwieriger. Dennoch zeigten sich alle Teilnehmer begeistert vom neuen Laufgebiet. Und die Laufzeiten können sich auch sehen lassen. Bei den Junioren teilten sich die Norweger und Dänen das Podest.

Neuer Österr. Staatsmeister wurde der amtierende Militärweltmeister Gernot Kerschbaumer (HSV Pinkafeld)  und bei den Damen Ursula Kadan (TV Fürstenfeld). Die Kärntner Teilnehmer, Matthias Reiner, Tobias Habe nicht, Thomas Polster und Marlene Habenicht platzierten sich bei den Bewerben jeweils im vorderen Drittel und haben zum sehr guten 5. Gesamtplatz des TEAM Austria einen guten Beitrag geleistet.

Besonders hervorheben möchte ich die Leistungen der Teammitglieder, die rund um die Uhr im Einsatz waren, und zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Ich bedanke mich auch bei Allen Gemeindebürgern und Grundstücksbesitzern für die Kooperation und Verständnis, und freue mich auf künftige Aktivitäten.

JECBull1         JECBull2english_july           JECBull3

Sprintresult.15.09           Sprintresult.15.09split       Jecrelay.1709     Longresult.18.09split         JecTeamwertung

videoclip-TV  Arnoldsteinpresentationclip

[nggallery id=4]

 

 

 

 

Absolutes Neuland für die Österreichische Orientierungslaufszene präsentierte Bernhard Lieber mit seinem Team am 11. Feber 2007. Mit  Sonnenschein und der strahlenden Bergwelt der Julischen Alpen wurden die Wettkämpfer auf der Rosstratte am Dobratsch empfangen. Auf einer Seehöhe von 1732 m  kämpften 111 Teilnehmer um die Medaillen. Die Höhe und das anspruchsvolle Laufgebiet haben alle Teilnehmer gefordert.

Um 1230 Uhr standen die Gewinner fest. Die Sieger überraschten durch Ihre besonders schnellen Laufzeiten.

Österreichische Staatsmeisterin
           1 Habenicht, Regina          SU Klagenfurt
           2 Habenicht, Sara            SU Klagenfurt
3 Zinkl, Sonja               LZ Omaha

Österreichischer Staatsmeister
1 Habenicht, Max             SU Klagenfurt
           2 Buchtele, Markus           SU Klagenfurt
3 Hechl, David               NF  Kitzbühel

WRE ÖSTM SKIO Sprint 2007 Dobratsch – SPORTident Ergebnis